Prof. Barbara Mittler: Immer noch Konfuzius?

Immer noch Konfuzius? China, das 21. Jahrhundert und die Lehren der Tradition.

Termin: Mittwoch, 20. Oktober 2010
Referentin: Prof. Barbara Mittler
Ort:  Konfuzius-Institut Heidelberg
Speyerer Straße 6, 69115 Heidelberg

ZUM VORTRAG:

Jedes Management-Handbuch, jeder Reiseführer, jeder Medienbericht über den wirtschaftlichen Aufschwung des großen Landes der Mitte weist heute darauf hin: China ist ein konfuzianisches Land. Die moralischen Grundprinzipien des Konfuzianismus, so heißt es oft, bestimmen noch heute die Gedanken und das Verhalten der Chinesen. Und in der Tat lässt sich zeigen, dass eine der bekanntesten chinesischen Seifenopern der frühen 1990er Jahre eine ganze Reihe solcher moralischen Grundwerte vermittelt: Die Hauptperson ist die immer altruistische, immer hilfsbereite, immer ehrliche, aber nie belohnte, sich selbst aufopfernde Huifang, ein Inbild von menschlicher Tugendhaftigkeit. Die Serie wird dafür gepriesen, dass sie, in einer Zeit, in der immer mehr gerade diese Werte in Vergessenheit zu geraten scheinen und jeder sich nur für die eigenen Belange interessiert, endlich einmal diese konfuzianisch-chinesischen Tugenden wieder hervorhebt. Ist das China der Reformen also konfuzianisch? Kann es das denn überhaupt sein? Haben nicht der Kommunismus und dann vor allem die Jahre der Kulturrevolution mit Erfolg die chinesischen Traditionen, allen voran den Konfuzianismus, erfolgreich und nachhaltig zerstört? Ist der Konfuzianismus also doch tot? Prof. Mittler arbeitete in ihrem Vortrag die Widersprüche des gegenwärtigen China und noch mehr die Ungereimtheiten seiner Darstellung in unseren Medien heraus und hinterfragte diese kritisch.  Konfuzianismus ist zwar heute noch tief verwurzelt in China, doch überhaupt nicht wirtschaftsfördernd.

Prof. Barbara Mittler ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins Konfuzius-Institut Heidelberg e.V. Sie studierte unter anderem in Oxford und Taibei und ist seit 2004 Professorin für Moderne Sinologie am Institut für Sinologie der Universität Heidelberg, dessen Leitung sie seit 2004 auch inne hat. Vielen wird Prof. Mittler durch ihren begeisternden Festvortrag anlässlich der Eröffnung des Konfuzius-Instituts Heidelberg über Konfuzius und seine Beziehung zur Musik noch in lebhafter Erinnerung sein. Die Kombination von fundiertem Wissen und mitreißendem Vortragsstil macht Prof. Mittler zu einer Referentin, die Sie nicht verpassen sollten. Weitere Informationen zu unserer Referentin finden Sie hier.

KONFUZIUS-REIHE:

Konfuzius-Institute sind nach einem der bekanntesten Philosophen und Gelehrten der chinesischen Geschichte benannt. Über Konfuzius und seine Lehren wurde viel gesprochen und geschrieben. Aber was hat Konfuzius denn nun wirklich „gesagt“ und was davon hat vielleicht heute noch Gültigkeit. Das Konfuzius-Institut Heidelberg lädt Experten aus verschiedenen Bereichen der Sinologie ein, um Ihnen ein fundiertes, facettenreiches und detailliertes Bild des chinesischen Philosophen zu zeichnen.

Weitere Vorträge zu diesem Thema.

Prof. Rudolf Wagner: Konfuzius, ein Bild das nicht zur Ruhe kommt

Prof. Thomas Fröhlich: Chinas Moderne aus Konfuziuanischer Sicht

Prof. Hans van Ess: Konfuzius heute

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.