Akupunktur in der chinesischen Medizin

Im Januar haben wir uns im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe zur traditionellen chinesischen Medizin mit der Geschichte der chinesischen Medizin und ihren Charakteristika beschäftigt. Beim nächsten Termin am 28.04.2022 wird Dr. Dr. Andrea-Mercedes Riegel über das Thema Akupunktur referieren.

Die Akupunktur, d.h. die Behandlung spezieller Körperpunkte mit feinen Nadeln, ist die bei uns im Westen am weitesten verbreitete Therapiemethode der chinesischen Medizin. Sie ist eine sanfte Art der Regulation des Organismus. Die Rezeptur ist stets individuell  für den aktuellen Zustand des Patienten zusammengestellt, der gewünschte Effekt tritt  durch die passende Punktekombination sowie die entsprechende Stimulation der Nadeln ein. Während des Vortrags sind Demonstrationen der Anwendung vorgesehen.   

Die Veranstaltung findet in Präsenz in den Räumen des Konfuzius-Instituts statt (Änderungen aufgrund der Pandemielage möglich)

Dr. Andrea-Mercedes Riegel

Andrea Mercedes Riegel schloss an ein Sprachenstudium ein Studium der Sinologie, Germanistik und Medizingeschichte an. Sie spezialisierte sich auf klassische chinesische Medizin, studierte 1989-1991 chinesische Medizin an einer privaten Fachschule in Taiwan. Auf die Promotion 1999 in Sinologie folgte 2010 eine weitere in theoretischer Medizin. Sie arbeitet seit 1999 in eigener Praxis. Fachpublikationen, Übersetzungen klassischer medizinischer Texte aus dem Chinesischen in europäische Sprachen sowie Lehrtätigkeit sind weitere Betätigungsfelder.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.