Vortragsreihe Sinology goes public: Dezentrale Energiegewinnung für nachhaltige Entwicklung in China

Am Donnerstag, den 31. März 2022 führen wir unsere Vortragsreihe „Sinology goes public“ mit Felix Bohmann und seinem Vortrag über „Dezentrale Energiegewinnung für nachhaltige Entwicklung in China“ fort. „Sinology goes public bietet Nachwuchswissenschaftler:innen eine Plattform, um ihre Forschungsthemen einem interessierten Publikum vorzustellen.

In seiner Masterarbeit untersucht Felix Bohmann die verschiedenen Agenden nachhaltiger Entwicklung und in welchem Maß erneuerbare und besonders dezentral generierte Energie die nachhaltige Entwicklung Chinas unterstützen kann. Geprägt von gesellschaftlichen Trends, wirtschaftlichem Wachstum, der Politik und dem internationalen Dialog hat sich der Begriff der nachhaltigen Entwicklung zu dem entwickelt, für den er heute steht: Einer internationalen Agenda zum Handeln gegen Armut, Krankheit und Klimawandel und u.a. für eine intakte Natur und Gleichberechtigung. Im Rahmen dieser Agenda wurden mehrere Ziele ausgesprochen, darunter die Erderwärmung auf maximal 2℃ zu beschränken. Nationen sind aufgerufen, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren und Emissionsziele zu formulieren. Auch China hat bereits seine Ziele formuliert und beschlossen, noch vor 2030 den Höhepunkt an Treibhausgasemissionen zu erreichen und bis 2060 CO2 neutral zu sein. Um dieses Ziel zu erreichen, muss einiges passieren, besonders in der Frage der Energiegewinnung, damit erneuerbare Energie aus Sonne und Wind die Rolle einnehmen kann, die momentan noch die Kohle einnimmt. Hierbei werden erneuerbare Energien wie Solarenergie eine wichtige Rolle einnehmen. Dabei setzt China auch auf das Potenzial dezentral generierter Solarenergie. Wie diese Form der Energiegewinnung zur nachhaltigen Entwicklung beitragen kann, versucht Felix Bohmann in seiner Masterarbeit zu ergründen und geht dabei besonders auf das noch schlummernde Potenzial für dezentrale erneuerbare Energie in Städten ein.

Die Veranstaltung findet online statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Um zur Veranstaltung zu gelangen, klicken Sie bitte hier:

Felix Bohmann studierte Sinologie und Geografie an der Universität Heidelberg und China Business and Economics an der Universität Würzburg. Erste Berufserfahrung sammelte er bei der AHK (Auslandshandelskammer) in Peking, der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) in Berlin, der BASF in Ludwigshafen und beim Konfuzius-Institut Heidelberg. Seit seinem Studium interessiert er sich für nachhaltige Entwicklung, Erneuerbare Energien, Umwelt- und Naturschutz und die damit einhergehende Politik und Wirtschaft.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.