Chinesischer Scherenschnitt

Workshop: Chinesischer Scherenschnitt:

Termin: April 2011
Ort: Konfuzius-Institut Heidelberg, Speyerer Straße 6, 69115 Heidelberg

Nicht nur die Erfindung des Papiers, sondern auch eine seiner schönsten künstlerischen Gestaltungsformen, der chinesische Scherenschnitt, ist traditioneller Bestandteil der chinesischen Kultur. Die Motive und Variationsformen des Scherenschnitts sind so zahlreich wie die Symbol- und Legendenlandschaft Chinas und so facettenreich wie die Fantasie des Künstlers. Denn das ist der chinesische Scherenschnitt wirklich: Eine filigrane, anmutige Kunst. Das Erlernen dieser Kunst ist keinesfalls so schwer, wie die feinen Schnitte es vielleicht vermuten lassen. Technik, aber natürlich auch ein wenig Ausdauer und Geduld führen selbst den Laien zu vorzeigbaren Ergebnissen. Traditionell werden Scherenschnitte zum chinesischen Frühlingsfest verschenkt oder Türen und Fenster damit geschmückt. Sie eignen sich aber auch jederzeit als Zierde auf Glückwunschkarten und Geschenken oder als Tür oder Fensterschmuck. Passend zur Osterzeit und dem Jahr des Hasen stehen natürlich auch Hasenmotive auf dem Programm.

Kursleitung: Miao Haili

Frau Miao Haili stammt aus Peking und ist seit Oktober 2010 als Sprachlehrerin am Konfuzius-Institut Heidelberg tätig. 1982 schloss Miao Haili ihr Studium der Sinologie und Literaturwissenschaft an der renommierten Pekinger Hochschule, der Shifan Daxue, ab. Anschließend war sie als Sprachlehrerin und Schulleiterin tätig und verfügt über langjährige Unterrichtserfahrung. Privat interessiert sich Frau Miao vor allem für traditionelle chinesische Kunst und Kultur, insbesondere für Kalligrafie, Malerei und natürlich Scherenschnitt. In ihren Kursen möchte Frau Miao nicht nur die Technik, sondern auch ihre Begeisterung für die Kunst des chinesischen Scherenschnitts an die Teilnehmer weitergeben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.