Vortrag: Lu Xun and World Literature

Lu Xun and World Literature

Termin:  Montag, 13. Juni 2017
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: Raum 212, Karl Jaspers Zentrum, Gebäude 4400, Voßstraße 2, 69115 Heidelberg
Eintritt: frei

Prof. Leo Ou-fan Lee diskutierte in seinem Vortrag den chinesichen Autor Lu Xun (1881-1936) als einen Modernisten im Kontext der Weltliteratur. Dabei versuchte er kulturelle und stilistische Entsprechungen zwischen Lu Xun und europäischen Modernisten wie etwa Friedrich Nietzsche, Franz Kafka und Bertolt Brecht zu etablieren. In seiner Analyse fokussierte sich Prof. Lee auf Lu Xuns Gedichte aus der Sammlung “Wilde Gräser”. Er untersuchte dabei ihre künstlerischen und literarischen Wurzeln. Der Vortrag brachte eine große Gruppe Interessierter in Raum 212 des KJC. Anschließend zu seinem Vortrag stand Prof. Lee den Anwesenden noch für Fragen zur Verfügung.

Prof. Leo Ou-fan Lee ist Sin Wai Kin Professor of Chinese Culture an der Chinese University of Hong Kong. Er erhielt seinen Ph.D. 1970 in Harvard und unterrichtete in den USA in Harvard, UCLA, Chicago, Indiana und Princeton, sowie als Gastprofessor an der University of Hong Kong und der Hong Kong University of Science and Technology.

Einige seiner Publikationen: Shanghai Modern: The Flowering of a New Form of Urban Culture, 1930-1945 (Harvard University Press, 1999), Voices from the Iron House: A Study of Lu Xun (Indiana University Press, 1987), The Romantic Generation of Modern Chinese Writers (Harvard, 1973), City between Worlds: My Hong Kong (Harvard University Press, 2008), and Musings: Reading Hong Kong, China and the World (Hong Kong: Muse Books, 2011).

Website mit der ursprünglichen Ausschreibung und einem Plakat zum Download

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.