Film: Ba Wang Bie Ji – Lebewohl, meine Konkubine

Am Samstag, den 12. Januar 2019 fand den Filmabend im Karlstorkino statt.

China 1993 | Regie: Chen Kaige | 171 min. | mit Leslie Cheung, Zhang Fengyi, Gong Li | chinesisches Original mit englischen Untertiteln | FSK 12

Der Kaiser und seine Konkubine als Grundfigur: Chen Kaiges opulentes und komplexes Werk gilt als Musterbeispiel chinesischer Kulturvermittlung dem Westen gegenüber. Im Zentrum der Handlung stehen zwei Waisenkinder, die in den 20er Jahren Schauspieler an der Pekingoper werden möchten. Ihr Lehrer ist sehr hart zu ihnen, aber die Oper wird zu ihrem Lebensinhalt. Draußen dagegen tobt die Welt, die Besetzung ihres Landes durch die Japaner, die Befreiung durch den Kommunismus und die späteren Probleme, die die Kulturrevolution mit sich bringt. Der vielfach preisgekrönte Film erhielt 1993 u.a. die Goldene Palme von Cannes.


Einführung: Prof. Dr. Barbara Mittler

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Centrum für Asienwissenschaften und transkulturelle Studien, dem Völkerkundemuseum und dem Karlstorkino

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.