Spazierfest der Kulturen

Spazierfest der Kulturen – Das Interkulturelles Fest für Heidelberg

Termin: Samstag, 21. Juni 2014
Uhrzeit: 12.00 – 21.00 Uhr
Ort: Universitätsplatz, 69117 Heidelberg
Eintritt: frei

Das Spazierfest der Kulturen zeigte die Vielfalt derjenigen, die in Heidelberg eine neue Heimat gefunden haben. Auf dem Universitätsplatz reihten sich Stände verschiedener Vereine und Initiativen zum Kulturaustausch, welche die rund tausend Besucher informierten und verköstigten. Ob Couscous, koreanische Teigtaschen oder französische Weine, das kulinarische Angebot sorgte für rundum zufriedene Gesichter.

Für Kinder gab es rund um den Löwenbrunnen zahlreiche Spiele und Mitmachangebote. Die kleine Bühne lud zu spontanen und geplanten Darbietungen ein. Hier konnte man verschiedene Tanzeinlagen bestaunen und bei Workshops gleich mitmachen. Auch der  Beitrag des Konfuzius-Instituts Heidelberg, das sich zum ersten Mal an diesem Fest beteiligte, fand großen Anklang: : Keren Deng, Sprachvolontär am Konfuzius-Institut, spielte auf der Hulusi. Die Hulusi ist ein traditionelles chinesisches Durchschlagzungeninstrument, das aus einem Flaschenkürbis und Bambus gefertigt wird. Im Wechsel wurden auf einer  großen und kleinen Bühne  Musik- und Tanzvorführungen verschiedener Traditionen geboten.

Das diesjährige Interkulturelle Fest wurde vom Interkulturellen Zentrum i. G. organisiert, welches es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund einen Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs zu geben. Daher wurde das Fest auch dazu genutzt, auf die Ende Juni anstehende Wahl des Ausländer- und Migrationsrats (AMR) aufmerksam zu machen. Die Bedeutung der Teilhabe und Mitbestimmung von Migranten in der Politik hob Michael Mwa Allimadi, Vorsitzender des AMR, besonders hervor.

Den fröhlichen Abschluss des Fests bot die internationale Band „Fethi Tabet“ aus Montpellier, die die Menge auf dem Universitätsplatz zum Tanzen brachte. Für das Fest im nächsten Jahr ist eine „Meile der Religionen“ geplant.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.