Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg

+ Google Karte
Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland

2018 September

Ausstellung “Facetten des Erinnerns: 1968 Global – China und die Welt”

12. September, 10:00 - 11. November, 20:00
Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland
+ Google Karte

Ausstellung "Facetten des Erinnerns: 1968 Global - China und die Welt" Ni Shaofeng und Deng Huaidong, zwei in den frühen 1960er Jahren in China geborene Künstler, setzen sich, ein halbes Jahrhundert nach dem Jahr 1968 in China, intensiv mit der visuellen Propaganda jener Zeit auseinander, deren Wirkungen in den 1968er Bewegungen auf der ganzen Welt zu spüren waren. Die beiden Künstler haben die damals entstandenen Propagandabilder als Basis für ihre eigene Neu- und Uminterpretation verwendet. Ihre Bilder scheinen dem Betrachter zunächst…

Mehr erfahren »

Film- und Vortragsreihe “1968 Global – China und die Welt”

13. September 2018, 18:00 - 17. Januar 2019, 18:00
Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland
+ Google Karte

Facetten des Erinnerns. Film- und Vortragsreihe "1968 Global - China und die Welt" Die Ausstellung Facetten des Erinnerns wird flankiert durch eine Reihe von Vorträgen und Filmvorführungen, die in Kooperation mit dem Karlstorkino gezeigt werden. Die Vorträge finden, wenn nicht anders angegeben, ab 18.00 Uhr im Völkerkundemuseum, die Filmvorführungen ab 20.30 Uhr im Karlstorkino statt. 13.9.18 BARBARA MITTLER (HEIDELBERG) Der Erinnerung zum Trotz. Ob China immer noch an Mao glaubt? 20.9.18 DANIEL LEESE (FREIBURG) 50 Jahre Mao-Bibel: Ursprünge, Inhalte und…

Mehr erfahren »

2018 Oktober

Vortrag: Das maoistische China als Teil von Revolutionszyklen der “3. Welt”

24. Oktober, 18:00 - 19:30
Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

Der Vortrag analysiert das maoistische China als Teil eines globalen Revolutionszyklus, der nach dem 2.Weltkrieg mit der Entkolonialisierung des Globalen Südens begann und Mitte der 1970er beendete. In diesem Zeitraum versuchten viele Ländern, durch eine Abkoppelung vom kapitalistischen Weltsystem eine nachzuholende Industrialisierung durchzuführen. Verschiedene Formen des „Sozialismus“ sollten helfen, postkoloniale Abhängigkeitsverhältnisse zu den  kapitalistischen Zentren zu überwinden. Die Entwicklung in China wird auch mit den sozialistischen Ländern in Osteuropa verglichen. Dort wandten sich zum Beispiel Ungarn, Jugoslawien sowie zweitweise auch…

Mehr erfahren »

GISÈLE SAPIRO (Paris): “Illusions and disillusionment of French intellectuals: the case of the Cultural Revolution”

25. Oktober, 18:00 - 19:30
Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland
+ Google Karte
kostenlos

French Maoism emerged in a context high politicization of the intellectual field with the Algerian war, a rising critique of Soviet communism, and the beginning of pro-third-world ideology. It took hold in an elite institution, the Ecole normale supérieure, in avant-garde groups such as Tel Quel, and spread among a young generation around May 68. The Gauche prolétarienne, who launched the journal Cause du peuple succeeded in attracting Sartre in 1970. They tried to implement a Cultural Revolution following the…

Mehr erfahren »

2018 November

Finissage und Abschlusskonzert “Wie ein Stein im Meer verschwinden”

10. November, 18:00 - 22:00
Völkerkundemuseum, Hauptstraße 235, 69117 Heidelberg, Hauptstraße 235
Heidelberg, Baden-Württemberg 69117 Deutschland
+ Google Karte

Wie ein Stein im Meer verschwinden - Facetten des Erinnerns: 1968 Global - Eine Retrospektive SCHOLA HEIDELBERG | ensemble aisthesis Leitung: Walter Nußbaum 18:00 Uhr: Finissage mit musikalischer Umrahmung im Völkerkundemuseum Heidelberg. 20:00 Uhr: Konzert in der Alten Aula der Universität Heidelberg. “Come un sasso nell’ oceano…” ist eine Passage aus den berühmten Gefängnisbriefen des italienischen Philosophen Antonio Gramsci, in der er überlegt, ob es nicht besser sei, wie ein Stein im Meer unterzugehen, zu verschwinden - aus dem Blickfeld…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren