Tag der offenen Tür im Konfuzius-Institut

Termin: Sonntag, 17. September 2017
Uhrzeit: 14 bis 17 Uhr
Ort: Konfuzius-Institut an der Universität Heidelberg e.V., Speyerer Straße 6, 69115 Heidelberg
Eintritt: frei

Auch dieses Jahr feierte das Konfuzius-Institut in Heidelberg das traditionelle Mondfest mit einem Tag der offenen Tür. Dieses Mal gab es einen ganz besonderen Höhepunkt: die Ausstellung “Fluchtpunkt Shanghai”. Die Ausstellung befasst sich mit deutschen Juden, die während der NS-Zeit aus Deutschland nach Shanghai geflohen sind. So konnte man sich am Tag der Offenen Tür über diesen oft übersehenen Bestandteil der deutsch-chinesischen Geschichte informieren.

Dr. Steven Less eröffnete gegen 14.00 Uhr die Ausstellung. Sein Vater, John Hans Less, war ebenfalls unter den Flüchtlingen in Shanghai. Der gelernte Werbegrafiker hielt seine Erfahrungen in zahlreichen Aquarellen und Ölgemälden fest, die heute wichtige Zeitzeugnisse der damaligen Zeit sind. Einige seiner Werke konnte man in der Ausstellung bewundern. Nach seiner Ansprache stand Dr. Steven Less noch für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Neben der Ausstellung konnten unsere Gäste außerdem an Schnuppersprachkursen teilnehmen, beim Basteln kreativ werden oder eine Einführung in die chinesische Kalligraphie bekommen. Ebenso bestand die Möglichkeit, sich an unserem Infostand über das Institut und seine Aktivitäten zu informieren. Auch für Verpflegung war gesorgt. So konnte man gemütlich bei Mondkuchen und Jiaozi die Atmosphäre genießen und sich unterhalten.

Poster der Veranstaltung zum Download

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.