Langer Filmabend im Karlstorkino: “Video Vertov” und “The Dreamers”

Hommage an Bernardo Bertolucci, der im November 2018 im Alter von 77 Jahren verstarb.
(mit einer Einführung von Frau Prof. Dr. Barbara Mittler)

18.00 Uhr Video Vertov – Ein Leben zwischen Liebe und Revolution

Der Film erzählt die Lebensgeschichte des Videopioniers Gerd Conradt: Liebe und Revolution, Rote Fahne und Meditation – Expeditionen in ferne Länder. Für seinen Enkelsohn breitet Gerd Conradt seine Film- und Videoschätze auf der großen Leinwand aus und hinterlässt ein „elektronisches“ Testament seiner 50-jährigen Schaffenszeit als Filmkünstler. Ein Leben zwischen Anpassung und Provokation. Ein Leben auf der Suche nach Erkenntnis.


20.00 Uhr The Dreamers, Bernardo Bertolucci (2005) 115 min

Der junge Amerikaner Matthew und das französische Geschwisterpaar Theo und Isabelle treffen sich im Frühjahr 1968 bei einer Protestaktion gegen die Entlassung des Leiters der Cinemathèque, Henri Langlois. In der großbürgerlichen Wohnung der Eltern der Zwillinge schließt sich das cinephile Trio von der Außenwelt ab, lebt bedingungslos den eigenen Traum aus…. Brillant wagte Altmeister Bertolucci eine quasi inzestuöse und psychoanalytische Interpretation der Ereignisse um den Pariser Mai 1968, in dem das nicht-kommerzielle Kino und die Liebe als solche eine zentrale Rolle spielen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.