Food & Flair: Klanglich-kulinarische Fernreise mit “Dialogen zwischen Qin und Zheng”

Termin: Freitag, 30. Juni 2017
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Chinesisches Teehaus im Luisenpark, Theodor-Heuss-Anlage 2, 68165 Mannheim
Veranstaltung und Buffet: EUR 35,- inkl. Parkeintritt. Anmeldung bis spätestens 25.06.2017

Bei “Food & Flair” gab es ein Zusammentreffen der besonderen Art: Zwei Kulturen begegneten sich in einer Mischung aus feinen Speisen und wohlklingender Musik. Die einzigartige Atmosphäre des Chinesischen Gartens im Luisenpark in Mannheim bot das passende Ambiente.

“Dialoge zwischen Qin und Zheng” beschreibt die besondere Art und Weise der beiden Musiker Cheng Hongyu und Cai Jingting, wie sie mit ihren Instrumenten kommunizieren. Die Zuhörer befanden sich inmitten von chinesischen Melodien.

Der musikalische Sommerabend wurde erneut vom Konfuzius-Institut Heidelberg zusammen mit dem Chinesischen Teehaus des Luisenpark Mannheim veranstaltet.

„Dialoge zwischen Qin und Zheng – Traditionelle & moderne chinesische Musik mit Qin & Zheng“

 Qin (auf Chinesisch 古琴) ist eine Griffbrettzither, die in der klassischen chinesischen Musik gespielt wird. Ihr Klang nimmt einen großen Raum ein und drückt ein meditatives und kraftvolles Gefühl aus.

Zheng (auf Chinesisch 古筝) ist eine Wölbbrettzither mit einer langen Tradition, die auch in der klassischen chinesischen Musik gespielt wird. Ihr Klang ist rein und klar, gefühlsvoll und erzählend.

Qin und Zheng erfüllen die Welt seit 3000 Jahren mit ihren Klängen und bewahrten ihren ursprünglichen Charakter. Das Konzert bietet eine einmalige Gelegenheit, die Musik aus dem fernen Osten zu genießen und zu erleben.

Cheng Hongyu, die Qin Spielerin, geboren und aufgewachsen in China, stammt aus einer Musikerfamilie. Sie erlernte schon im Kindesalter die alte Musik Chinas und das Instrument Qin. Nach ihrem Studium an der Kunst- und Musikhochschule Nanjing und einigen Jahren beruflicher Tätigkeit als Redakteurin in einem Musikverlag führte sie ein Aufbau-Studium der Musikwissenschaften nach Deutschland. Neben zahlreichen Solo-Konzertauftritten an der Qin während des Studiums in Augsburg und Karlsruhe gab sie auch Kurse und Workshops für alte chinesische Musik, arbeitete im Studio als Gastmusikerin für unterschiedliche Weltmusikprojekte und die CD-Produktion „Far East – Far West“ und produzierte 2007 eine eigene Qin Solo – CD „Meditation at Dongting Lake“ in Deutschland.

Cai Jingting, die Zheng Spielerin, ist geboren und aufgewachsen in China. Mit fünf Jahren begann sie eine klassische Ausbildung an Klavier und Zheng. 2004-2008 studierte sie Musikwissenschaften und Angewandte Psychologie an der Southwest University in Chongqing. Nach dem Abschluss ihres Bachelorstudiums kam sie nach Deutschland und begann 2009, Musikinformatik an Hochschule für Musik Karlsruhe zu studieren. Während des Studiums gab sie zahlreiche Konzertauftritte an der Zheng und Workshops für chinesische Musik. Daneben engagiert sie sich in audiovisuellen und elektroakustischen Projekten mit Zheng. Ihre Werke Chasing the Moon und Mo mit chinesischer Musik und Zheng wurden im Studiokonzert 2011- 2012 im ZKM uraufgeführt.

Das Duo LILA, das ursprünglich für den Auftritt bei Food & Flair geplant war, hat leider aus Krankheitsgründen den Auftritt abgesagt. Um so erfreuter sind wir, dass wir mit Cheng Hongyu und Cai Jingting solch herausragende Musiker engagieren konnten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.