Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Sinologie in den Beruf digital mit Dr. Christian Straube (Stiftung Asienhaus)

1. Dezember, 20:00 - 21:30

Was bedeutet zivilgesellschaftliche Dialogarbeit am Beispiel des China-Programms der Stiftung Asienhaus?

Dr. Christian Straube arbeitet seit 2019 als Programm-Manager im China-Programm der Stiftung Asienhaus. Er hat Moderne Sinologie, Volkswirtschaftslehre und Politische Wissenschaft Südasiens an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und an der Tsinghua-Universität in Peking studiert. In seiner Promotion im Fach Ethnologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erforschte er für das Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung post-koloniale und post-industrielle Zerfallsprozesse im Kontext chinesischer Investitionen auf dem Kupfergürtel Sambias. Thematische Schwerpunkte seiner bisherigen Arbeit waren chinesische Infrastrukturprojekte sowie die Beziehungen afrikanischer Staaten mit der Volksrepublik China.

Am 01.12.2020 wird uns Christian Straube Einblicke in seinen wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang geben und die zivilgesellschaftliche Dialogarbeit des China-Programms der Stiftung Asienhaus vorstellen.

Die Veranstaltung findet virtuell unter https://heiconf.uni-heidelberg.de/4dyw-kgyy-ey3e-pdfv statt.

Für einen reinen Audiozugang können Sie sich auch per Telefon in die Veranstaltung einwählen. Dazu benötigen Sie die folgende Phone PIN: 2559-0851-3493

In Kooperation mit dem Sinologie Heidelberg Alumni Netzwerk (SHAN)

Links:

China-Programm der Stiftung Asienhaus:
https://www.asienhaus.de/china/

Christian Straubes Forschungsprofil am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung:
https://www.eth.mpg.de/cms/en/media/fieldwork_pictures_zambia

Persönliche Webseite:
https://christianstrau.be/

Twitter-Profil:
https://twitter.com/touminghua

Details

Datum:
1. Dezember
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungskategorien:
, ,

Details

Datum:
1. Dezember
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungskategorien:
, ,