Filmtag im Karlstorkino: Wie Yu Gong Berge versetzte

Wie Yu Gong Berge versetzte – Comment Yukong déplaça les montagnes

Frankreich 1976 | Regie: Joris Ivens & Marceline Loridan-Ivens | Dokfilm.

Als die monumentale Dokumentarfilmserie “Wie Yugong Berge versetzte” 1976 in die Kinos kam, wurde sie sofort zu einem riesigen globalen Erfolg. Viele Monate hatten Joris Ivens und seine Frau Marceline Loridan-Ivens auf Einladung von Zhou Enlai 1972/73 in China verbracht, um dieses Filmprojekt zu realisieren, das es der Welt erlaubte, das Rote China, das bis dahin großenteils ein Fantasma, eine Projektionsfläche war, auf sehr intime Weise zu entdecken und, jeder auf seine Weise, neu zu verstehen.

Nicht nur Michel Foucault war von dieser Erfahrung sehr beeindruckt: »J’ai eu l’impression non pas seulement “d’en apprendre” sur la Chine mais de la voir dans une réalité politique intense qu’aucun discours ne peut transcrire: le seul endroit où la “vie politique” ce soit l’existence meme des gens. Ce qui permet au film d’etre immediatement beau et politiquement intense.«

Die Filme wurden in 5 Programmblöcken mit Einführung & Diskussion gezeigt.
Programm:
——————————
9:30-12:00 – Séance I
Autour du Pétrole: Taking (85′) / Une répetition à l’Opéra de Pékin (30′) / Le professeur Tsien (12′)
———–
12:15-15:45 – Séance II
La Pharmacie no. 3: Changhai (78′,dt. Fssg) / Une femme, une famille (106′)
———–
16:00-18:45 – Séance III
L’Usine de générateurs (127′) / Une histoire de ballon (19′, dt. Fssg) / Les artisans (15′)
———–
19:00-22:15 – Séance IV
Le village des pêcheurs (100′) / Une caserne (55′) / Entraînement auch Cirque de Pékin (18′)
———–
22:15-22:45 – Séance V
Les Ouigours – Minorité Nationale – Sinkiang (30′)
——————————

Begleitend zur Ausstellung “Facetten des Erinnerns” bis zum 11. November im Völkerkundemuseum, fand die Film- und Vortragsreihe „1968 Global – China und die Welt“ statt, eine Kooperationsveranstaltung mit dem Centrum für Asienwissenschaften und transkulturelle Studien, dem Völkerkundemuseum und dem Konfuzius-Institut.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.