Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung zur Lesung von Yan Lianke und Ulrich Kautz

Einer der bekanntesten Autoren chinesischer Gegenwartsliteratur, Yan Lianke, machte im Zuge einer Lesereise in Deutschland am 20. Oktober 2016 auch in Heidelberg Station. Gemeinsam mit seinem langjährigen Übersetzer, Ulrich Kautz, stellte Yan Lianke sein kürzlich im Eichborn Verlag erschienenes Werk “Lenins Küsse” vor. Auf Initiative des Konfuzius-Instituts Leipzig war es einem Zusammenschluss von Konfuzius-Instituten aus Deutschland und der Schweiz gelungen den hochrangigen Autor zu einer seiner seltenen Lesereisen nach Europa einzuladen. Franz Schneider von der Rhein-Neckar-Zeitung berichtet in der Wochenend-Ausgabe vom 22./23. Oktober über die Lesung des chinesischen Autors.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.